skip to main content

Sauerstoffdichte Heizrohre

Einfache Heizrohre aus Kunststoff lassen auf Grund der Materialeigenschaften des Basisrohres in geringen Umfang Sauerstoff aus der Luft in das Heizungswasser eindiffundieren.

 

Ist die Heizanlage nicht aus korrosionsfreien Werkstoffen aufgebaut (z.B. aus Stahl) so kann der eindiffundierte Sauerstoff Korrosionen auslösen oder begünstigen, die zu Rostschlamm und im ungünstigen Fall zu Verstopfungen von tiefliegenden Ventilen führen kann. Mit maßgebend für das Ausmaß der möglichen Verschlammung ist auch die Zusammensetzung des Füllwassers.

 

Um jedoch sicher zu gehen, bietet THERMOLUTZ nur noch Kunststoff-Heizrohre an, die einen sauerstoffdichten Schutzmantel um das Basisrohr aufweisen. Diese Rohre haben den Namen DIFFUFLEX. Der Name wird für THERMOLUTZ- Polybuten- und PE-RT-Rohre verwendet und ist warenzeichenrechtlich geschützt. Weiterhin bietet THERMOLUTZ Metall-Kunststoff-Verbundrohre an, die durch den integrierten Aluminiummantel keinen Sauerstoff in das Heizrohr diffundieren lassen.

 

 

Siehe auch:
DIN-Prüfung 
Heizrohre 
Polybuten 
Polyethylen erhöhter Temperatur- Beständigkeit (PE-RT) 
Rohrmaterial 

Zurück zur Liste