skip to main content

Parallel- bifilare Rohrverlegung

Bei der parallel-bifilaren Verlegung der Heizrohre werden mit Hilfe einer Überkreuzung die Rohre in einer Art und Weise geführt, daß innerhalb eines Heizkreises jeweils ein Vorlauf- neben einem Rücklaufrohr zu liegen kommt. Somit wird über die gesamte beheizte Fußbodenfläche eine konstante, gleichmäßige Oberflächentemperatur erzielt. Zusätzlich ergibt sich durch die Überkreuzung der Rohre im Umkehrbereich der Systemplatten der doppelte Biegeradius. Dadurch werden die Kunststoffrohre weniger beansprucht, was sich in Bezug auf die Lebensdauer der Heizrohre positiv auswirkt. Dieses Verlegeverfahren wurde für THERMOLUTZ patentrechtlich geschützt.

 

 

Siehe auch:
Heizrohre 
Heizkreis 
Oberflächentemperatur 
Lebensdauer der THERMOLUTZ Heizsysteme 
Systemplatten 

Zurück zur Liste