skip to main content

THERMOLUTZ Fußbodenheizung System ECONOM-FLEX

Das konstruktive Trockensystem für Holzbalkendecken und Holzdielenböden

  • System Econom-Flex mit Polybuten-Heizrohren fertig verlegt

    System Econom-Flex mit Polybuten-Heizrohren fertig verlegt

  • Eingebaute Metall-U-Profil Querträger zwischen Holzbalken

    Eingebaute Metall-U-Profil Querträger zwischen Holzbalken

  • PS-Formteile in Metall-U-Profile eingesteckt

    PS-Formteile in Metall-U-Profile eingesteckt

  • Einlegen der Wärmeleitbleche in die Querträger

    Einlegen der Wärmeleitbleche in die Querträger

  • Wärmeleitblech mit eingelegtem Heizrohr DIFFUFLEX-S 14,5 x 1,8 mm aus Polybuten

    Wärmeleitblech mit eingelegtem Heizrohr DIFFUFLEX-S 14,5 x 1,8 mm aus Polybuten

  • Befestigung von Holzdielen auf dem System Econom-Flex

    Befestigung von Holzdielen auf dem System Econom-Flex

Benötigen Sie Hilfe?

Gerne sind wir Ihnen bei der Umsetzung Ihres Projektes behilflich. Rufen Sie uns einfach an unter +49 7121 94440 oder schreiben Sie uns eine Nachricht.

Fußbodenheizung zwischen Holzbalken

Bislang wurden Fußbodenheizungen für Holzbalkendecken, wie sie insbesondere in Altbauten häufig vorkommen, dadurch eingebaut, daß zunächst die Gefache zwischen den Balken aufgefüllt und ein zusätzlicher Boden oberhalb der Balken eingezogen wurde. Darauf wurde die Verlegung der Fußbodenheizung vollflächig ausgeführt. Die damit verbundene Erhöhung des Fußbodens hatte den Nachteil, daß bei Altbauten Türen an der Unterkante entsprechend abgenommen werden mußten und die vorhandenen Raumhöhen erheblich reduziert wurden. Das System ECONOM FLEX vermeidet diese Nachteile.

Die Heizelemente werden einfach zwischen die Holzbalken integriert, die Wärmeleitbleche liegen auf den stabilen Trägerelementen bündig zwischen den Balken. Keine Einschränkung bei der Wahl des Isolierwerkstoffes; optimal auch bei Naturfaser. Passend für alle Gefachbreiten in Neu- und Altbauten - ohne zusätzlichen Höhenbedarf bei nachträglichem Einbau.

Auch für Holzdielenböden ist das System ECONOM-FLEX die erste Wahl. Die Heizelemete werden zwischen die Lagerhölzer des Holzdielen-Fußbodens eingebaut und beheizen die Holzdielen direkt von der Unterseite. Die Hersteller von Holzdielen bieten geeignete Produkte und Holzarten an, die für den Einsatz auf Fußbodenheizungen geeignet sind. Hierzu ist eine Freigabe des Holzdielen-Herstellers erforderlich.

 

Wärmeleitbleche sind auf stabilen Querträgerelementen bündig zwischen den Holzbalken gelagert. Das flexible, kalt verlegbare, wärmebeständige und sauerstoffdichte THERMOLUTZ-Systemheizrohr aus Polybuten (PB) liegt in den Wärmeleitblechen, die von untem am Oberboden anliegen. Das System gibt die Wärme ohne Umwege an den tragenden Fußboden ab. Somit läuft die Fußbodenheizung energiesparend mit niedrigen Vorlauftemperaturen. Die notwendigen Überquerungen der Kunststoff-Heizrohre über die Holzbalken erfolgen später völlig unsichtbar und in keiner Weise störend in Aussparungen von den angrenzenden Wänden.

Neu: Auch in Modul-Gebäuden in modularer Bauweise kann das System ECONOM-FLEX problemlos integriert werden. Hier ist ein hoher Vorfertigungsgrad durch rationelle, werkseitige Installation möglich.

Die mechanischen und thermischen Eigenschaften der angebotenen THERMOLUTZ Systemheizrohre gewährleisten höchste Lebensdauer, Montagefreundlichkeit durch hohe Flexibilität und unproblematische Verbindungstechnik am Verteiler durch mechanische Verschraubungen.

Wir bieten folgende Kunststoff-Systemheizrohre für das System ECONOM-FLEX an:

  • THERMOLUTZ-Heizrohr Diffuflex-PBDF-S aus Polybuten nach DIN EN 12319. Rohr-ø 14,5 x 1,8 mm. Sauerstoffdichte Kunststoffummantelung aus EVOH nach DIN 4726, sehr flexibel. Anwendungsklasse 4 und 5. Ringe zu 500 m Länge. DIN-geprüft nach DIN EN ISO 15876, DIN 4726. Prüf-Nr. DIN-CERTCO 3V272 PB.

Datenblätter System ECONOM-FLEX zum Download

Firmenschriften

BVF-Richtlinien

Weiterführende Themen

Montagevideo zum System ECONOM-FLEX

Haben wir Ihr Interesse an unseren Fußboden-Heizungssystemen geweckt?

Dann nehmen Sie doch gleich Kontakt mit uns auf. Wir beantworten gerne Ihre Fragen.